Dienstag, 26.12.2017 22:31 Alter: 181 days

SpVgg krönt gelungenen Hallenauftritt mit Platz 3

Kategorie: Slideshow, Highlights, Startseite Slider, Highlights

Von: Aicher-Holzbau-Cup 2017

xds. Mit Platz 3 beim hochkarätig besetzten Aicher-Holzbau-Cup 2017 in Lappersdorf konnte die Spielvereinigung einen starken Hallenauftritt krönen. Ohne Niederlage als Gruppensieger ins Halbfinale eingezogen anavcierte die Brandl-Elf zur Überaschungsmannschaft des Turniers und zog lediglich im Halbfinale gegen den SSV Jahn Regensburg den Kürzeren.

 

Im Auftaktspiel der Gruppe A konnte die Hainsackerer Elf gleich ein Ausrufezeichen setzen und einen 0:1-Rückstand gegen den FC Tegernheim durch die Treffer von Fabian Tippelt und Michael Waller in einen 2:1-Sieg umbiegen. Somit war der Grundstein für einen gelungenen Turnierverlauf gesetzt.

Es folgte das Aufeinandertreffen mit der DJK Vilzing. Der Bayernligist tat sich überraschend schwer gegen die taktisch disziplinierte Hainsackerer Formation, die durch die beiden Treffer von Fabian Tippelt sogar zweimal in Führung gehen konnte. Am Ende reichte es gegen den späteren Turniersieger zu einem 2:2-Remis.

Im abschließenden Gruppenspiel gegen den BSC Regensburg, der sich als Sieger des Erl-Bräu-Cups für das Hauptfeld qualifiziert hatte, reichte somit schon ein Remis zum Halbfinaleinzug. Doch zunächst war es der Außenseiter, der in Führung ging und der SpVgg anfangs Probleme bereitete. Michael Waller, Andre Adkns und Bastian Brandl stellten das Ergebnis am Ende allerdings auf 3:1, womit man mit 7 Zählern punktgelich mit der DJK Vilzing, aufgrund des besseren Torverhältnisses, sogar als Gruppensieger ins Halbfinale einzog. Dem FC Tegernheim blieb nur Platz 3, gefolgt vom BSC Regensburg.

 

In der Gruppe B belegte der ASV Burglengenfeld Platz 1, gefolgt vom SSV Jahn (U21), dem TSV Kareth-Lappersdorf und SV Fortuna Regensburg.

 

Im anschließenden Semi-Finale hagelte es dann gegen den Landesliga-Spitzenreiter SSV Jahn (U21) eine 2:6-Niederlage. Begünstigt durch eigene Fehler, ein Eigentor und Gegentreffer nach Standardsituationen musste die Brandl-Truppe etwas Lehrgeld bezahlen, konnte sich am Ende aber nach Treffern von Dominik Tries und Bastian Brandl achtbar aus der Affäre ziehen.

 

Belohnt wurde der gelungene Hallenauftritt der SpVgg schließlich mit einem 3:0-Erfolg im "kleinen Finale" gegen den Titelverteidiger ASV Burglengenfeld. Michael Waller, Bastian Brandl und Ben Berger, der bei seinem Debüt im Hainsackerer Trikot ebenfalls traf, manifestierten einen starken dritten Platz im Feld der Bayern- und Landesligisten, sowie den inoffiziellen Titel der Überraschungsmannschaft des Turniers.

 

SpVgg-Coach Günter Brandl zeigte sich nach dem Turnier sehr zufrieden: "Das war ein starker Auftritt meiner Mannschaft! Dieses gute Abschneiden soll uns natürlich auch für die anstehende Restrückrunde beflügeln".

 

++ Statistik zum Turnier ++

 

SpVgg: Morgenschweis - Tries (1), A. Pegoretti - Berger (1), F. Pegoretti; Waller (3), Adkins (1) - Brandl (3), Tippelt (3).