Sonntag, 10.09.2017 21:55 Alter: 11 days

Energieleistung mit verdientem Punktgewinn belohnt

Kategorie: Slideshow, Startseite Slider, Spielberichte 2017/18

Von: SpVgg - TSV Neutraubling

xds. Mit einem 1:1 (0:0)-Remis trennte sich die Spielvereinigung am 9. Spieltag der Bezirksliga-Süd vom TSV Wacker 50 Neutraubling und blieb somit im dritten Heimspiel in Folge unbesiegt. Nach einer ausgeglichenen ersten Hälfte, in der beide Mannschaften die Führung auf dem Fuß hatten, erzielte Bojan Kukic nach Zuspiel von Bastian Schöppl nach Wiederbeginn mit einem Lupfer den 0:1-Führungstreffer der Gäste (54.), die fortan versuchten, das Ergebnis zu verwalten. Die Energieleistung der Hausherren, die bis zum Schluss alles in die Waagschale warfen, wurde schließlich in der 84. Spielminute belohnt, als Sascha Möller einen Handelfmeter zum 1:1-Ausgleichstreffer verwandelte und somit für einen verdienten Punktgewinn sorgte.

 

Rund 180 Zuschauer am Waldsportgelände sahen eine lebendige erste Hälfte, in der zunächst die Hausherren gefährlicher waren. Allerdings versäumte es die Hainsackerer Elf in der Anfangsphase, Kapital aus zwei guten Möglichkeiten zu schlagen. Zunächst scheiterte Michael Waller mit einer Direktabnahme aus kurzer Distanz an TSV-Keeper Andrej Popravek (11.), der nur zwei Minuten später auch den Kopfstoß von Sascha Möller am zweiten Pfosten entschärfen konnte (13.). Christoph Gleißl hatte jeweils aufgelegt.

Dann wurden auch die Gäste mit ihrer variablen Offensive, gespickt mit individueller Klasse, erstmals gefährlich. Christian Bauer legte im Strafraum quer und David Morgenschweis bewahrte seine Mannschaft mit einer Glanztat gegen Bojan Kukic vor dem Rückstand (16.). Glück hatte die Brandl-Elf auch, nachdem erneut Bojan Kukic freigespielt worden war, sein Schuss aber am Innenpfosten landete und von dort ins Toraus sprang (23.). Zuvor war bereits ein Eckball von Spielertrainer Rafael Wodniok flach an den Außenpfosten geklatscht, wodurch aber keine große Gefahr entstand (19.).

Die Gastgeber kamen vor dem Pausenpfiff des souverän leitenden Unparteiischen Roman Solter allerdings noch zu zwei weiteren Gelegenheiten, doch verpasste Michael Waller eine Möller-Flanke per Seitfallzieher (32.) und auch Fabian Tippelt wurde in letzter Sekunde von TSV-Verteidiger Galdino Mendes Junior geblockt, nachdem Sascha Möller per Kopf zurückgelegt hatte (41.). Eine Halbzeitführung für die SpVgg wäre aufgrund des Chancenverhältnisses somit durchaus verdient gewesen.

 

Im zweiten Durchgang prüfte zunächst Bastian Brandl den Neutraublinger Torsteher mit einem Flachschuss (47.), ehe die Gäste mit ihrer einzigen Gelegenheit im zweiten Durchgang zur Führung kamen. Neuzugang Bastian Schöppl setzte Bojan Kukic mit einem Flugball aus dem Mittelfeld gekonnt in Szene. Die Kugel wurde von Dominik Tries noch in den Lauf des Neutraublinger Angreifers verlängert und dieser überwand David Morgenschweis mit einem Lupfer zum 0:1 (54.). Fortan war von den Gästen kaum noch etwas zu sehen, während die Hainsackerer Elf nun alles versuchte, um den Rückstand wettzumachen.

Ein Solo des eingewechselten Sebastian Mühlbauer, der den freistehenden Sascha Möller übersehen hatte, wurde jedoch im Strafraum gestoppt (65.) und auch Christoph Gleißl scheiterte mit einem Distanzversuch an Andrej Popravek (77.). Zwingende Torchancen konnte sich die Heimelf in dieser Phase nicht erspielen. Dennoch wurde eine starke Energieleistung der SpVgg am Ende doch noch belohnt, denn Hyusein Hasanov klärte eine Hereingabe von Bastian Brandl im Strafraum der Gäste deutlich mit der Hand, so dass der Unparteiische nicht zögerte und auf den ominösen Punkt zeigte. Sascha Möller übernahm die Verantwortung und verwandelte den fälligen Strafstoß zum verdienten 1:1-Ausgleichstreffer (84.).

 

++ Statistik zum Spiel ++

SpVgg: Morgenschweis - A. Pegoretti (60. Eller), Novikow, Tries, Grassler - Adkins - Tippelt (60. Mühlbauer), Waller, Brandl, Gleißl (78. F. Pegoretti) - Möller.
TSV Neutraubling: Popravek - Halder, Hasanov, Mendes Junior, Loshaj (35. Biljali) - Job, Wodniok - Jeremicz (55. Trampnau), Schöppl, Bauer - Kukic.
Schiedsrichter: Roman Solter (TSG Mantel-Weiherhammer).
Tore: 0:1 (54.) Kukic, 1:1 (84./HE) Möller.
Gelbe Karte: Mühlbauer, Eller - Bauer, Loshaj, Biljali, Kukic.
Zuschauer: 180.