Sonntag, 03.09.2017 23:03 Alter: 75 days

Ergebnis spiegelt Spielverlauf nicht wider

Kategorie: Slideshow, Startseite Slider, Spielberichte 2017/18

Von: VfB Bach - SpVgg

xds. Mit einer am Ende deutlichen 4:0 (0:0)-Niederlage kehrte die Spielvereinigung von ihrem Gastspiel bei Tabellenführer VfB Bach zurück. Dabei hielt die Hainsackerer Elf die Partie lange offen, hatte im ersten Durchgang sogar die gefährlicheren Offensivaktionen. Auch nach dem Führungstreffer durch Dino Mrkic (59.) hatte Andre Adkins die gute Gelegenheit zum Ausgleich auf dem Kopf (70.). Die weiteren Treffer der Hausherren fielen erst in der Schlussphase durch Mrkic (83.), Marco Jordan (88.) und ein Eigentor (90.), als die Brandl-Elf nach den Ampelkarten gegen Stefan Novikow (76.) und Tobias Eller (86.) bereits in Unterzahl agierte.

 

"Wir haben heute defensiv eine sehr gute Leistung gezeigt, haben bis zum Führungstor nichts zugelassen", resümierte SpVgg-Coach Günter Brandl nach Abpfiff der Partie beim Tabellenführer. "Nach dem 1:0 hätten wir zudem einen Elfmeter bekommen müssen. Am Ende ist die Niederlage dann viel zu hoch ausgefallen. Diesen Vorwurf müssen wir uns gefallen lassen!"

In der Tat hatte die Hainsackerer Elf ihren Gegner im ersten Durchgang im Griff, eroberte immer wieder die Bälle im Mittelfeld und kam durch Andreas Pegoretti zur ersten Gelegenheit, als VfB-Keeper Tobias Doblinger im Fünfmeterraum eine Kerze produziert hatte, weder Pegoretti, noch einer seiner Mitspieler das Leder aber aus kurzer Distanz über die Linie brachten (12.). Ein Distanzschuss von Bastian Brandl strich zudem flach am Kasten der Hausheren vorbei (20.), während Michael Wallers Versuch zur Ecke abgefälscht werden konnte (35.). Der Favorit tat sich schwer, konnte sich trotz mehr Spielanteilen und hoher Ballbesitzquote keine nennenswerte Chance erspielen, während die Gäste mehr aus ihren Offensivaktionen hätten machen müssen.

 

Nach dem Seitenwechsel rückte der Top-Scorer des VfB, Marco Jordan zurück auf die Innenverteidigerposition und leitete von dieser Stelle sogleich den Führungstreffer der Hausherren mit einem Flugball ein. Die anschließende Flanke von Michael Beer landete auf dem Kopf von Dino Mrkic, der sträflich allein gelassen am zweiten Pfosten nur noch zum 1:0 einzunicken brauchte (58.).

Der VfB wurde nun druckvoller und erneut Mrkic  scheiterte aus dem Hinterhalt (64.). Kurz zuvor war allerdings Sebastian Mühlbauer im Strafraum der Gastgeber an der Grundlinie von Timo Eckert zu Fall gebracht worden, doch der fällige Strafstoßpfiff des Unparteiischen blieb aus. Während der Hainsackerer Angreifer daraufhin verletzt raus musste, vergab Andre Adkins in der Folgezeit die große Gelegenheit zum Ausgleich, als er einen Brandl-Freistoß per Kopf knapp über den Querbalken setzte (70.). Die Partie hatte nun Fahrt aufgenommen und wiederum war es Dino Mrkic, der nach einer schönen Kombination nur knapp das Hainsackerer Gehäuse verfehlte (71.).

 

In der Schlussviertelstunde mussten Stefan Novikow (75.) und Tobias Eller (86.) jeweils wegen wiederholtem Foulspiel mit Gelb-Rot vom Feld. Dennoch stemmte sich die Brandl-Elf auch in Unterzahl gegen die drohende Niederlage, die in den Schlussminuten freilich viel zu hoch ausfiel, denn Dino Mrkic (83.), Marco Jordan mit einer direkt verwandelten Ecke (88.) und ein Eigentor von Dominik Tries, der einen Jordan-Freistoß ins eigene Netz verlängerte (90.) schraubten das Ergebnis am Ende auf 4:0.

 

++ Statistik zum Spiel ++

VfB Bach: Doblinger - S. Gerl, T. Eckert, M. Gerl, Regnat - Beer, F. Eckert, Jordan, Kindler (89. Kaiser) - Mrkic (86. B. Eckert), Prester.
SpVgg: Morgenschweis - Eller, Novikow, Tries, Grassler - A. Pegoretti - Tippelt (65. F. Pegoretti), Waller, Brandl, Adkins - Mühlbauer (65. Gleißl).
Schiedsrichter: Fabian Seebauer (Chammünster).
Tore: 1:0 (59.) Mrkic, 2:0 (83.) Mrkic, 3:0 (88.) Jordan, 4:0 (90.) Eigentor.
Gelb-Rote Karte: Novikow (76./wied. Foulspiel), Eller (86./wied. Foulspiel).
Zuschauer: 210.