Samstag, 19.05.2018 21:05 Alter: 32 days

Spielvereinigung landet auf hervorragendem 7. Tabellenplatz

Kategorie: Slideshow, Startseite Slider, Spielberichte 2017/18

Von: SpVgg - SC Regensburg

xds. Mit einem torlosen Remis im Heimspiel gegen den SC Regensburg beendet die Spielvereinigung die Saison 2017/18 der Bezirksliga-Süd. Trotz numerischer Überlegenheit nach dem Platzverweis gegen Artem Dihtyar (37.) wegen wiederholtem Foulspiel bereits im ersten Durchgang gelang der Hainsackerer Elf im "Abschiedsspiel" von Sascha Möller kein Treffer gegen das Tabellenschlusslicht. Dennoch blieb die Brandl-Truppe somit auch im fünften Spiel in Folge ungeschlagen und landet auf einem hervorragenden 7. Rang in der Abschlusstabelle.

 

Gewitter und Regen begleitete den letzten Auftritt der SpVgg in der Bezirksligsaison 2017/18. Der Klassenerhalt längst unter Dach und Fach, Gegner SC Regensburg bereits als Absteiger feststehend, so sollte am 30. Spieltag ein weiterer Heimsieg eingefahren werden. Doch die Brandl-Elf, in der "Oldie" Christian Weiner im ersten Durchgang vor der Abwehr agierte, ging ganz offensichtlich nicht mit der nötigen Einstellung ins Spiel. Bereits in der Anfangsphase vergab Fabian Tippelt freistehend aus kurzer Distanz ( 6.). Michael Waller verfehlte das Gehäuse der Gäste knapp (21.) und auch Sascha Möllers Schuss kurz vor dem Seitenwechsel konnte von SC-Keeper Michael Duschl gerade noch zur Ecke gelenkt werden (41.).

 

Wenige Minuten zuvor musste Artem Dihtyar wegen wiederholtem Foulspiel mit der "Ampelkarte" vom Feld (37.). Fortan stemmte sich das Tabellenschlusslicht und insbesondere Torsteher Michael Duschl in Unterzahl vehement gegen eine drohende Niederlage und die Hausherren schafften es nicht mehr, den Schalter umzulegen bzw. klare Torgelegenheiten zu kreieren. Maximilian Kretzschmar per Kopf (50.), Mario Sterl aus der Distanz (55.), Michael Waller (60.) und Bastian Brandl (68.) nahmen das Regensburger Gehäuse zwar im 5-Minuten-Takt ins Visier, ohne jedoch größere gefahr zu verursachen. Einzig beim Kopfball von Benjamin Berger nach einem Brandl-Freistoß musste der Schlussmann der Gäste all sein Können aufbieten, um die Kugel mit einer Glanzparade um den Pfosten zu lenken (73.) und auch der eingewechselte Daniel Bergbauer scheiterte am besten Regensburger Akteur (77.).

Der Sport-Club kam offensiv kaum zur Entfaltung. Lavdrim Zeciri aus großer Distanz (62.) und Gentrit Grajqevci aus halbrechter Position (76.) sorgten allenfalls für etwas Entlastung. Dennoch schaffte es die Hainsackerer Elf auch in der Schlussphase nicht mehr, den Siegtreffer zu erzielen, denn auch Florian Pegoretti setzte einen Rückpass von Sascha Möler von der Grundlinie über den Querbalken (80.).

 

Dennoch durfte sich die Mannschaft am Ende über einen hervorragenden 7. Platz in der Abschlusstabelle freuen. Maximilian Kretzschmar wurde derweil im Rahmen der Saisonabschlussfeier verabschiedet, denn der Hainsackerer Abwehrchef wird beruflich nach München wechseln und somit nicht mehr zur Verfügung stehen.

 

 

 

 

 

 

 

++ Statistik zum Spiel ++

 

SpVgg: Morgenschweis - Sterl (57. A. Pegoretti), Tries, Kretzschmar, F. Pegoretti - Waller, C. Weiner (46. Grassler), Brandl, Berger - Möller, Tippelt (71. Bergbauer).
SC Regensburg: Duschl - Lang (53. Hell), Berisha, Fernandez (57. Heidari), Dihtyar - Burks, Grajqevci, Stößel - Whittaker, Michalka (67. Amann) - Zeciri.
Schiedsrichter: Markus Weigert (DJK-SV Keilberg).
Tore: fehlanzeige.
Gelb-Rote Karte: Dihtyar (37./wiederholtes Foul).
Gelbe Karte: Grassler - Grajqevci, Whittaker.
Zuschauer: 85.